Umfeldanalysen – Der Weg zur optimalen Wirtschaftlichkeit von Klinik Standorten

Um die Wirtschaftlichkeit von Klinik Standorten zur verbessern, sind nachhaltige Marketingkonzepte zielführend. Zur Etablierung eines solchen Konzepts sind viele Schritte unerlässlich. Es gilt Ziele und Strategien zu definieren sowie Maßnahmen abzustecken. Integraler Bestandteil des Konzeptes sollte aber vor allem auch die Umfeldanalyse sein.

Seit Jahren werden in Deutschland Krankenhäuser geschlossen. Doch das könnte sich bald ändern. Der demographische Wandel führt zu einer höheren Nachfrage an geriatrischen Leistungen, welche die Mobilität und Selbstständigkeit von älteren Menschen fördern wollen. Diese geriatrische Komplexbehandlung wird häufig im Anschluss an einen vollstationären Klinikaufenthalt, aufgrund einer schweren Erkrankung, durchgeführt.

Die gesteigerte Nachfrage hat zur Folge, dass neue Standorte für stationäre Behandlungsmöglichkeiten betrachtet werden müssen. Zu diesem Schluss kommen auch Wirtschaftswissenschafts-Studierende der Universität Hamburg, die im Rahmen einer Studie ein Marketingkonzept für eine fiktive geriatrische Abteilung eines Krankenhauses im Hamburger Umland erstellt haben. Wir von Geobiz.de unterstützen die Umfeldanalyse des Konzepts mit Karten und Analysen.

Unsere Partnerschaft mit Biopt macht es möglich, auf aufbereitete Daten (OPS Fallzahlen) über die Anzahl von geriatrischen Komplexbehandlungen in den umliegenden Krankenhäusern zurückzugreifen. Dies ermöglicht Rückschlüsse über die Mitbewerbersituation. Zusätzlich wird die Altersstruktur der umliegenden Bevölkerung betrachtet, um den optimalen Standort mit dem meisten Kundenpotenzial zu finden.

Eine Umfeldanalyse ermöglicht es, Daten aus verschiedenen Quellen in Verbindung zu setzten und sie zu visualisieren. Bei unserer Analyse wird der Anteil an Bewohnern, die älter als 65 Jahre sind, in den Stadtteilen und Gemeinden in Hamburg und Umgebung über eine Farbskala dargestellt. Zusätzlich lohnt es sich, diese Daten in Form einer ABC-Analyse abzubilden, da relative Häufigkeiten zusätzliche Rückschlüsse ermöglichen.

klinikstandort_mitbewerber_blankgenese

Aus der Kombination der Darstellung eines potenziellen Bedarfs an geriatrischen Leistungen und den Regionen mit hoher Leistungsdichte (schon vorhandenen Kliniken), lassen sich Marktpotenziale realistisch abschätzen (Abb. oben).
Abschließend sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass aufgrund der hohen relativen wie auch der absoluten Anzahl an Einwohnern über 65 Lebensjahren und des geringen Wettbewerbsdrucks, der Hamburger Westen das größte Potenzial für eine neue geriatrische Klinik aufzeigt.
Die Studien zeigen eindeutig, inwieweit der demographische Wandel Einfluss auf das Investitionsverhalten im Healthcare Sektor haben kann. Die Geriatrie und insbesondere die nachstationäre geriatrische Komplexbehandlung stellt mit einer alternden Bevölkerung einen wachsenden Markt mit großem Zukunftspotenzial dar. Wirtschaftlich gesehen ist die Neueröffnung einer solchen geriatrischen Abteilung daher eine wichtige Option, um die Wertschöpfungskette in diesem Bereich zu ergänzen.

Zur Studie der Hamburger Wiwi-Studierenden geht’s hier:
Marketingkonzept Geriatrisches Zentrum BlankGenese (Hamburg)
Marketingkonzept Stadtklinikum Harburg (Hamburg)

Viel Spaß beim Lesen, Ihr Steffen Haas.

Advertisements

Geomarketing auf dem Handy: Die neue mobile Website von geobiz.de

mobile_geomarketingWir freuen uns sehr, Ihnen unsere neue Webseite vorzustellen. Sie ist speziell für Smartphones wie Apples iPhone oder das Samsung Galaxy S 6 optimiert. Durch das neue Responsive Webdesign ist die Navigation auf Ihrem Handy oder Tablet nun wesentlich direkter und einfacher.

Zur Orientierung: Unser Newsblog befindet sich nun weiter unten auf der Seite und ist ebenfalls für die mobile Nutzung angepasst. Alternativ erreichen Sie Ihn über diesen Link:
www.geobiz.de/news-blog.html

In Planung: Auch unser Sales Mapping System wird alsbald für kleinere Bildschirme optimiert. Wie unser Baustein des Landkarten Viewer bereits auf Tablets funktioniert, sehen Sie hier:
http://www.geobiz.de/SMS/

Wir wünschen Ihnen weiterhin ein erfolgreiches Jahr 2016.

 

Filialnetze und Filialstandorte optimieren

geomarketing-standortanalyse-finanzmarkt

Filialstandorte Finanzmarkt – bewerten und planen

Die Frage nach dem optimalen Standort ist eine typische Frage im Geomarketing. Insbesondere in der Finanzbranche ist ein funktionierender Filialvertrieb aber nicht nur abhängig vom idealen Standort, sondern von vielen weiteren Faktoren. Dazu gehören u.a. die Wettbewerbsstruktur, das Kundenverhalten, die angebotenen Produkte, den Bedürfnissen angepasste Betreuung und Beratung sowie eine zielgerichtete Multikanal-Kommunikation. Hierzu kann geobiz.de nun integrierte und maßgeschneiderte Lösungen anbieten.

Durch unsere Partnerschaft mit Wthink www.wthink.de, der Unternehmensberatung für Finanzdienstleister, können wir auf das Fachwissen von über 40 Professionals unterschiedlicher Disziplinen an zwei Standorten zurückgreifen. Um Finanzinstitute bei Reorganisation des Filialvertriebs zu unterstützen, wurde mit Carsten C. Wendt, Managing Partner von Wthink, ein komplett neues Strategiemodell zur Reorganisation entwickelt:

Ausgangspunkt hierbei ist die Analyse des Geschäftsgebiets mit Fokus auf Kundenverhalten, Finanzmarktpotentiale und Rentabilität des Filialnetzes.

Aus den Analysen wird die Filialstrategie entwickelt. Es bieten sich je nach den Potentialen und Bedürfnissen der Umgebung verschiedene Filialtypen an. Ziel ist eine Strategie, die Vertriebsorganisation und Filialstruktur umfasst, um die Bedarfe und Möglichkeiten optimal decken zu können. In ihrer geographischen Gesamtheit ergänzen sich die verschiedenen Filialtypen dann zu einer optimalen Flächenstruktur, die mit minimalen Aufwand möglichst viel des vorhanden Potentials ausschöpfen kann.

Nähere Informationen zur oben angesprochenen Strategie, entsprechende Markttrends und eine Fallstudie finden Sie in der verlinkten pdf Datei:

Reorganisation Filialvertrieb 2025.pdf

Viel Spaß beim Lesen, Ihr Gero Birkenfeld

Geomarketing, Standortanalyse und Standortplanung im Franchising

Standort_Franchise

Standortplanung im Franchise System

Im Rahmen dieses Blogs habe ich schon einige Distributionssysteme angesprochen, u.a. den persönlichen Direktverkauf über einen Außendienst, als auch den indirekten Vertrieb über Handelsvertreter (Handelsverkauf). Bisher nicht angesprochen habe ich den indirekte Vertrieb über ein Franchise System. Aus geographischer Sicht ist ein solches System ebenfalls hochinteressant, und es ist an der Zeit dieses Thema anzusprechen:

Im Franchising müssen häufig und vor allem fundierte Standortentscheidungen getroffen werden. Hinzu kommen u.a. Gebietsplanung (Stichwort „Gebietsschutz“) und Marktanalyse. Welche Zutaten für den perfekten Franchise-Standort wichtig sind, erfahren Sie in der nächsten Woche in einem Fachbeitrag, den ich für meinen Experten und Partner im Bereich „Franchise-System Beratung“ geschrieben habe. Franchiseforyou freut sich daher auf Ihren Besuch des „Franchise Blogs“. Den entsprechenden Link werde ich hier veröffentlichen! (jetzt: http://franchiseforyou.de/der-richtige-standort-fuer-ihr-franchiseunternehmen/)
Im angesprochenen Blogbeitrag werde ich, exemplarisch für drei verschiedenen Branchen, die sechs notwendigen Schritten hin zur Standortentscheidung erklären:

  • Zielgruppe definieren und statistische Parameter zu deren Bewertung festlegen
  • Erreichbarkeit der Zielgruppe – Einzugsbereiche
  • Nachbarschaft – Lage
  • Abbildung der Daten – Filtern relevanter Regionen
  • Suche von möglichen Standorten
  • Abbildung von Daten – Standorte und Einzugsbereiche prüfen

Über FranchiseForYou:

Frau Steenken von FranchiseForYou verfügt über fundierte Erfahrung im Aufbau sowie der fokussierten Weiterentwicklung bereits im Markt erfolgreich etablierter Franchise-Systeme. FranchiseForYou findet dazu die richtigen Ansätze. Zum Beispiel:

  • Konsequente Umsetzung von Franchisekonzepten.
  • Akquisition neuer Franchisenehmer.
  • Patente Rezepte bei stagnierendem Umsatz.
  • Nachhaltige Qualitätssicherung zur Image- und Markenpflege.
  • Transparente Vermittlung des Mehrwerts der Franchise-Zentrale.
  • Erfolgreiche Steuerung mit Kennzahlen.
  • Effiziente Ausbalancierung unterschiedlicher Vertriebskanäle.
  • Effektive Zusammenarbeit mit dem Beirat.

FranchiseForYou – Sylvia Steenken
Nierster Straße 3
47809 Krefeld
Tel.: 02151-7899310
info@franchiseforyou.de
www.franchiseforyou.de

Über geobiz.de

Geobiz.de berät Unternehmen im Bereich Geomarketing, Gebietsplanung sowie Außendienststeuerung.

Bereits im achten Jahr unterstützt geobiz.de Unternehmen bei der Außendienststeuerung, Gebietsplanung und im Geomarketing. Neben Firmen mit einer großen Außendienstmannschaft (z.B. Integra GmbH, Lohmann & Rauscher GmbH & Co.KG, Veolia Umweltservice GmbH) gehören auch mittelständige Unternehmen wie Müller Moers (Lebensmittellogistik) oder Datron (CNC Fräsmaschinen) zum Kundenkreis.

Zu den Kernaufgaben von geobiz.de gehören:

  • Aufbereitung von Unternehmensdaten
  • Bereitstellung von Potenzialdaten (Firmenadressen, Kaufkraft etc.)
  • Geographische Marktanalysen
  • Restrukturierung von Gebieten
  • Hilfe bei der Umsetzung für den Außendienst
  • Wandkarten und interaktive Karten für iPad
  • CRM Integration

Kontakt:
Nußbaumweg 58
47447 Moers
Tel. 0 28 41/1 69 92 50,
kontakt@geobiz.de
www.geobiz.de

 

Die komplette Vertriebsstrategieberatung in der Medizintechnik

Um den mediziGeomarkting Healthcare geobiz.de und Bioptntechnischen Markt mit einem innovativen Produkt zu erschließen, sind neben der optimalen Organisation des Vertriebsteams und der Analyse der Potenziale weitere Faktoren wichtig – Wir verraten Ihnen WELCHE. Geobiz.de, Ihr Partner für Geomarketing und Gebietsplanung, ist immer auf der Suche nach kompetenten Partnern, um Sie auch bei Anforderungen über unser Leistungsspektrum hinaus qualifiziert und gezielt unterstützen zu können. Deshalb freuen wir uns, die Kooperation mit BiOPT bekannt geben und damit einen neuen Partner in unserem Partner 4U-Programm begrüßen zu dürfen.

Nach anregenden Gesprächen zwischen BiOPT Geschäftsführerin Bettina Illig und Geomarketing Consultant Gero Birkenfeld von geobiz.de, können wir nur einen Mehrwert in Form von umfassender Strategieberatung in der Medizintechnik zu unserem Servicespektrum zählen:

Auswahl geeigneter Potenzialdaten für den Medizintechnikbereich:

30-jährige Praxiserfahrung und gebündeltes Know-how machen Frau Illig zu einer absoluten Expertin bei der Auswahl von geeigneten Verfahren im Umgang mit Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) sowie ICD-codierten Diagnosen. Wir sagen Ihnen genau, WELCHE Codes für Ihr Produkt relevant sind, und WO Ihr Produkt eingesetzt werden kann.

Beratung bei der Konzeption und Realisierung von Market-Access Strategien:

Die Platzierung eines innovativen Medizinproduktes im deutschen Markt ist ein komplexes Thema. Der Markterfolg ist nicht nur von den üblichen Rahmenbedingungen (wie z.B. dem USP/Alleinstellungsmerkmal) abhängig. Er wird unter anderem durch die Vorgaben im Versorgungsstrukturgesetz stark reguliert. Es sind z.B. Zulassungsbedingungen und Erstattungsmöglichkeiten (Reimbursement) zu berücksichtigen. Wir können Ihnen nicht nur sagen, WO der Markt interessant ist, sondern jetzt auch WIE der Markteintritt erfolgen kann.

Praxisnahe Unterstützung bei der vertrieblichen Umsetzung:

Um nicht nur erfolgreich ein Produkt auf dem Markt zu platzieren, sondern den Erfolg auch beizubehalten, ist eine gelungene vertriebliche Umsetzung wichtig. Dabei helfen Ihnen:

  • Die Visualisierung von Zielgruppen und Potenzialen auf einer Landkarte, um Cluster besser zu erkennen.
  • Die verbesserte Organisation und Etablierung neuer Vertriebsstrukturen.
  • Gut ausgebildete Vertriebsmitarbeiter und ggf. Anwendungsberater
  • Eine umfassende und treffende Zielgruppendefinition
  • Angemessene Kommunikation mit dem Kunden und gezielte Werbung für Ihre Produkte

Insbesondere bei den ersten beiden Punkten können Firmen maßgeblich von geobiz.de profitieren. Aber auch in den weiteren Aspekten unterstützen wir Sie gerne z.B. durch Mitarbeiterschulungen, externe (Interims) Anwendungsberatung und Medizintechnik-TV (Produktion von Zielgruppen spezifischen Internet TV Beiträgen über Produkte und Verfahren – enge Verknüpfung von Werbebotschaften mit Information und Unterhaltung. Nutzbar z.B. auf Messen).

Über BiOPT:

Mit umfangreicher Erfahrung im Gesundheitswesen und einem exzellenten Netzwerk, hat BiOPT es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen für Medizintechnik & Medizinprodukte bei der Umsetzung oder Optimierung Ihrer Vertriebsstrategie zu beraten und zu begleiten.

Die Schwerpunkte liegen dabei auf:

  • Market-Access
  • Hilfe bei Erstattungsfragen
  • Einsatz & die Produktanwendung in der Operationsabteilung
  • Nutzung neuer Medien/Medizintechnik-TV.
  • Seminare für Vertriebsteams
  • Kundenbeziehungsmanagement
 
Kontakt:
BiOPT B.Illig
Hengstmannstr. 9
Verreshöhe 8
30449 Hannover
www.bi-opt.de
info@bi-opt.de
Tel.:0171/4710907

Über geobiz.de

Geobiz.de berät Unternehmen im Bereich Geomarketing, Gebietsplanung sowie Außendienststeuerung.

Bereits im achten Jahr unterstützt geobiz.de Unternehmen bei der Außendienststeuerung, Gebietsplanung und im Geomarketing. Neben Firmen mit einer großen Außendienstmannschaft (z.B. Integra GmbH, Lohmann & Rauscher GmbH & Co.KG, Veolia Umweltservice GmbH) gehören auch mittelständige Unternehmen wie Müller Moers (Lebensmittellogistik) oder Datron (CNC Fräsmaschinen) zum Kundenkreis.

Zu den Kernaufgaben von geobiz.de gehören:

  • Aufbereitung von Unternehmensdaten
  • Bereitstellung von Potenzialdaten (Firmenadressen, Kaufkraft etc.)
  • Geographische Marktanalysen
  • Restrukturierung von Gebieten
  • Hilfe bei der Umsetzung für den Außendienst
  • Wandkarten und interaktive Karten für iPad
  • CRM Integration

Kontakt:
Nußbaumweg 58
47447 Moers
Tel. 0 28 41/1 69 92 50,
kontakt@geobiz.de
http://www.geobiz.de

Das Krankenhausbett im Geomarketing!

Geomarketing Krankenhausbetten

 

Der Kapazitätsabbau in Krankenhäusern ist immer wiederkehrend ein Thema in der Presse. Seit 1991 manifestiert sich dies vor allem in der Anzahl aufgestellter Betten. Die Anzahl Einrichtungen spiegelt, auch aufgrund von Fusionen, diesen Trend nur bedingt wieder. Dies war somit der Anlass für geobiz.de mehrere entsprechende thematische Karten zu veröffentlichen.

Betrachten viele der aktuellen Analysen besonders die zeichtliche Entwicklung der Gesamtzahl Betten im Vergleich zu Fallzahlen und Einrichtungen, hat geobiz.de sich entschlossen die räumliche Verteilung näher zu untersuchen. Herausgekommen ist der Krankenhausbettenatlas:

www.geobiz.de/bettenatlas

Allgemeiner Hinweis:
Im nun vorliegenden Bettenatlas sind sowohl Gesamtbettenzahlen als auch die Bettenzahlen der verschiedenen Fachabteilungen berücksichtigt. Pro Thema gibt es jeweils zwei Karten:

1) Betten absolut:
Die Karte bildet ein Ranking ab:
Alle 476 Stadt-/Landkreise wurden nach Bettenanzahl geordnet, danach wurden die Regionen ausgehend vom Kreis mit der höchsten Bettenzahl solange dunkel (rot,viollet,…) eingefärbt bis 30% der Gesamtbetten aufsummiert waren. Für die Aufsummierung bis zur 70% Marke wurde eine andere Farbe gewählt. Die restlichen 30% (also alle Kreise bis zu 100% aufsummiert) sind generell mit einer hellen Farbe belegt.

2) Bettendichte:
Hier werden die Anzahl Betten pro 10km x 10km Raster visuell dargestellt.

3) Hinzu kommt eine Karte mit der Anzahl Krankenhäuser, ebenfalls nach obigem Ranking Schema erstellt.

Einsatzzweck der Landkarten für den Vertrieb
Sowohl für Hersteller von Krankenhausbetten an sich, als auch für Firmen aus dem Healthcare Bereich (Medizintechnik, Krankenhausausstattung etc…) stellen diese Landkarten wertvolle Informationen zur räumlichen Lage von Umsatzpotenzialen dar: 30% der Potenziale können in allen Bereichen auf einer sehr kleinen Fläche realisiert werden. Der (Reise)aufwand des Außendienstes für die ersten 30% der Potenziale ist gering! Im Verhältnis zur Fläche wird dies auf den „Dichtekarten“ noch deutlicher. Eine sehr hohe Krankenhausbettendichte gibt es nur in einigen wenigen Regionen Deutschlands. Die Karten zeigen auf einen Blick, WO mit wenig Aufwand viel Geld verdient werden kann!

Datengrundlage:
Die gezeigten Landkarten sind aus dem Jahre 2011 und kommen aus der Kartenbibliothek der GfK Geomarketing GmbH. Die Daten stammen vom statistischen Bundesamt (Destatis) und waren zum Stichtag 31.12.2011 top aktuell.

Bedienung/Interaktivität:

  • Über die blauen Pfeile können jeweils die entsprechenden Karten aufgerufen werden
  • Ein Klick auf das Register „Fachabteilungen“ ermöglicht das Aufrufen von Fachabteilungsspezifischen Landkarten
  • Alle Stadt-/Landkreise sind „anklickbar“, es öffnet sich die „Datensektion“:
  • Kartenreiter „Übersicht“:

Hier finden Sie die Daten für das jeweilige Bundesland aufsummiert

  • Kartenreiter „Betten absolut“:

Eine Tabelle mit der Anzahl Betten pro Stadt-/Landkreis.
Die Tabelle kann durch einen „Klick“ auf den Spaltenkopf sortiert
werden.

  • Kartenreiter „Bettendichte“:

Diese Tabelle zeigt die Anzahl Betten pro km²

 

Den Krankenhausbettenatlas stellt geobiz.de kostenfrei zur Verfügung. Er ist ein Beispiel unserer Arbeit im Bereich Geomarketing. Er steht somit examplarisch für die Visualisierung von Daten. Gerne visualisieren wir auch Ihre Potenziale und Unternehmensdaten auf ähnliche Weise!

In diesem Sinne wünsche ich ein angenehmes Wochenende und verbleibe bis zum nächsten mal

Ihr Gero Birkenfeld

Geomarketing bei „Menschlich Managen.“

Geomarketing / geobiz.de Beitrag

Menschlich Managen. Erfolgreiche Unternehmensführung im 21. Jahrhundert…nennt sich der Blog von Uwe Gernhardt. Herr Gernhardt (B. Sc. Wirtschaftswissenschaften) setzt sich sowohl im Studium als auch in der Praxis mit dem Thema Unternehmensführung auseinander, dazu gehört auch der Themenbereich „Sales“, denn Unternehmen können nur dann optimale Ergebnisse erreichen, wenn ihr Vertrieb effektiv und zielgerichtet arbeitet. Wie dies mit dem Erfolgsfaktor Geomarketing gelingt, durfte ich im Rahmen eines Gastbeitrages berichten. Vielen Dank Herr Gernhardt.

An einem konkreten Beispiel aus der Medizintechnik Branche werden die verschiedenen Schritte von der geographischen Marktanalyse (regionale Marktanalyse), über die Anpassung der Vertriebsstruktur (hier: Vertriebsgebiete) bis hin zum Kick-Off erläutert. Erfahren Sie welche strategischen Entscheidungen getroffen wurden, und sehen Sie anhand der gezeigten Kartenausschnitte was zu den entsprechenden Entscheidungen führte:

http://managen.wordpress.com/2013/12/19/geomarketing-die-wo-frage-im-vertriebsmanagement-gastbeitrag/

Viel Spaß beim Lesen und ein erfolgreiches 2014 wünscht Ihnen Ihr Gero Birkenfeld und geobiz.de.

Über Menschlich Managen. / Uwe Gernhardt

Uwe Gernhardt studiert zurzeit den Master of Science Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Neben seinem Studium hat er in mehreren Firmen und Branchen im Bereich der Unternehmensführung Praxiserfahrungen gesammelt. Aus diesen beruflichen Erlebnissen ist ihm klargeworden, dass Unternehmen stets gut geführt werden müssen, damit sie prosperieren. In seinem Blog schreibt Herr Gernhardt regelmäßig über Unternehmensführung, Leadership und Management.

Kontakt:
Carl-Zeiss-Promenade
807745 Jena
Tel.: 01602/446625
uwe.gernhardt@arcor.de
Uwe Gernhardt

Über geobiz.de

Geobiz.de berät Unternehmen im Bereich Geomarketing, Gebiestplanung sowie Außendienststeuerung.
Bereits im achten Jahr unterstützt geobiz.de Unternehmen bei der Außendienststeuerung, Gebietsplanung und im Geomarketing. Neben Firmen mit einer großen Außendienstmannschaft (z.B. Integra GmbH, Lohmann & Rauscher GmbH & Co.KG….) gehören auch mittelständige Unternehmen wie Müller Moers (Lebensmittellogistik) oder Datron (CNC Fräsmaschinen) zum Kundenkreis.
Zu den Kernaufgaben von geobiz.de gehören:
  • Aufbereitung und Bereitstellung von Daten (Firmendaten,Kaufkraft,…)
  • geographische Marktanalysen
  • Restrukturierung von Gebieten
  • Hilfe bei der Umsetzung für den Außendienst,
  • Wandkarten und interaktive Karten für iPad
  • CRM Integration

Kontakt:
Nußbaumweg 58
47447 Moers
Tel. 0 28 41/1 69 92 50,
kontakt@geobiz.de
http://www.geobiz.de

Geomarketing als Grundlage für strategische Entscheidungen im Vertrieb

Geomarketing als Grundlage für strategische Entscheidungen im Vertrieb

Geomarketing als Grundlage für strategische Entscheidungen
im Vertrieb

Vor einiger Zeit fragte man mich während eines Interviews nach den „Strategien im Geomarketing“. Die Antwort war ersteinmal einfach: „Keine“. Warum das so ist, und warum Geomarketing dennoch etwas mit Strategie zu tun hat erfahren Sie in den folgenden Zeilen:

Strategien sind zunächst einmal abhängig vom Gesamtmarkt. Erst nach einer eingehenden Marktanalyse können Vertriebsziele abgesteckt werden. Mit der regionalen Marktanalyse können Sie durch das Geomarketing eine von vielen Entscheidungsgrundlagen schaffen. Denn Kunden sind nunmal nicht gleichmäßig über die Fläche verteilt, vielmehr findet man häufig eine Ansammlung (Agglomeration) von potentiellen Kunden. Diese Regionen gilt es zu identifizieren.

Zu beachten sind zudem die zur Verfügung stehenden Ressourcen (Anz.Mitarbeiter, Zeit, Budget…) um den Markt zu bearbeiten. Hier müssen früher oder später Prioritäten gesetzt werden. Wo diese Prioritäten aus räumlicher Sicht gesetzt werden, das erfahren Sie über eine geographische Potentialanalyse.

In der Summe sollten dann u.a. Geomarketing Analysen eine Entscheidungsgrundlage für eine sinnvolle Vertriebs- und Marketingstrategie sein.

Später hilft Ihnen Geomarketing dann bei der Umsetzung vorallem in den zwei Bereichen Standortoptimierung und Vertriebsgebietsoptimierung/Gebietsplanung.  Je nach Vertriebsziel müssen hier unterschiedliche Strategien räumlich umgesetzt werden. Geht es bei der Standortoptimierung darum, die räumliche Nähe zum Konkurrenten zu meiden, oder soll die Erreichbarkeit für den Kunden verbessert werden? Sollen Vertriebsgebiete im Hinblick auf Reisezeiten optimiert werden, oder ist insbesondere die gleichmäßige Markt-/Potentialabdeckung wichtig? Aufgrund der Vielzahl der Möglichkeiten habe ich im anliegenden Diagramm ein Einordnung zur besseren Übersicht vorgenommen:

Geomarketing als Grundlage für strategische Entscheidungen im Vertrieb

Geomarketing als Grundlage für strategische Entscheidungen
im Vertrieb

Gerne setzen wir die gewählten Strategien mit Ihnen zusammen um:

Kontakt:
Nußbaumweg 58
47447 Moers
Tel. 0 28 41/1 69 92 50,
kontakt@geobiz.de
http://www.geobiz.de

Watch this space… Gute Gebiete brauchen einen guten Außendienst – Kooperation mit InnovAKtive-Beratung

Innovaktiv

Über Effizienzsteigerung hatte ich bereits am 9.Juli berichtet. Neben der planerischen und logistischen Optimierung gehört auch die Arbeit mit den einzelnen Vertriebsmitarbeitern und auch Führungskräften dazu. Mit Herrn Kaldewey von InnovAKtive-Beratung konnten wir nun einen excellenten Trainer und Seminarleiter im Bereich Einzel-, Teamcoachings und Trainings gewinnen. InnovAKtive-Beratung führt zudem Seminare zu Vertriebs- und Führungsthemen durch.

Deshalb freuen wir uns über die Verstärkung des „Partner 4U” Programms  durch Herrn Kaldewey / InnovAKtive-Beratung.

http://www.innovaktive-beratung.de

Mobile Landkarten im Außendienst – Sales Mapping System

smsmobile

Heute möchte ich Ihnen kurz unser Sales Mapping System für mobile Endgeräte (iPad, iPhone, Tablet-PC,…) vorstellen. Erfahren Sie, wie einfach es ist den Außendienst von neuen Vertriebsgebieten zu überzeugen! Noch nie war Geomarketing so anschaulich.

Kundendaten verwalten, Auftrags- und Berichtserfassung sind Verwaltungsaufgaben, die meist durch den Außendienstmitarbeiter vor Ort auf einem Notebook erledigt werden. Inzwischen werden z.T. auch Produkte und Kataloge digital präsentiert. Im Zeitalter von mobilen Gadgets werden diese Aufgaben zunehmend auf unterschiedliche Tablet-PCs und Mobiltelefone verlagert. Entsprechende Präsentations-, CRM-, ERP- und Auftragserfassungs Apps werden sowohl für iPad als auch für Android basierte Endgeräte angeboten. Eine landkartenbasierte Übersicht über das entsprechende Vertriebsgebiet fehlt aber meist komplett, oder wird nur unzulänglich über Google Maps implementiert. Geobiz.de deckt mit dem „Sales Mapping System“ (SMS) genau diesen Bedarf:

  • lauffähig auf vielen mobilen Endgeräten (iPad, Android, Windows Mobile,…)
  • lauffähig auf Notebooks/Computern (Windows, Linux, AmigaOS, BeOS…)
  • detaillierte Gebietskarten mit Autobahnen, Straßen, Flüssen, Orten,…
  •  thematische Karten:
    • Kundenstandorte
    • Umsatz pro Region
    • Potential pro Region
    • Zielgebiete für Kundenaquise
  • tabellarische Informationen
    • zur ausgewählten Region (Potentiale, Umsatz,…)
    • Kundenlisten
    • Liste potentieller Kunden

Die Auwahl der tabellarischen Daten erfolgt einfach per „Mausklick“ auf eine Region. Noch nie war es so interessant und effektiv seine Potentiale geographisch zu lokalisieren. Ein Vertriebsleiter sagte neulich zu mir:
„Super, der Außendienst ist begeistert von dem SMS Tool! Die merken garnicht wie intensiv sie sich jetzt mit Ihrem Gebiet beschäftigen.“

Geomarketing im mobilen Webbrowser

Geomarketing im mobilen Webbrowser

Testen Sie ein Onlinedemo des SMS-Tools hier:

http://www.geobiz.de/SMS

Kontakt:
Nußbaumweg 58
47447 Moers
Tel. 0 28 41/1 69 92 50,
kontakt@geobiz.de
http://www.geobiz.de